WhatsApp – was n los?

fb-what

Warum regt ihr (WA-Nutzer) euch denn alle gerade so auf?
Jetzt auf einmal riecht WhatsApp nach Pipi, oder wie?

Ist doch noch alles genauso toll wie vorher. Ihr könnt für kein Geld ständig chatten. Alles was ihr dafür hergeben müsst, sind die Namen, Adressen und Telefonnummern eurer Freunde. Und natürlich eure Kommunikation … Fairer Deal, oder?

Noch ein wenig „fairer“ war der Deal zwischen WhatsApp und Facebook. Einzelheiten gibt es bei Fefe.

Noch erstaunlicher finde ich allerdings, dass die Herde völlig unreflektiert zum nächsten Anbieter rennt, der von sich behauptet:
Hier ist alles toll, hier wird verschlüsselt, willkommen in der Schweiz.

Threema hat an einem Tag 500.000 neue Nutzer begrüßen können.

Vermutlich haben bei dieser überstürzten Flucht die Hälfte der ehemaligen Whats Apper nur die App und nicht ihren Account gelöscht. Eh egal.

Aber warum Threema? Wenn es wirklich der Wunsch nach Datensicherheit und Verschlüsselung war, ist die Herde in die falsche Richtung gerannt.
Es gibt durchaus echte Alternativen, die Open Source sind und die sich in die Karten (Code) schauen lassen. Threema mag das nicht.

Drüben auf netzpolitik.org sind einige Alternativen mit ihren Vor- und Nachteilen beschrieben.

Nur mal so für den Fall das Google Threema übernimmt und damit die nächste Flucht ansteht.

Schönes Wochenende!

Advertisements

Los! Her mit Euren Bildern.

Facebook ist so unglaublich gut zu seinen Nutzern.
Sie (oder es?) machen uns das Leben so viel leichter.

Nachdem sich Facebook die Adressen der meisten Nutzer via Freundefinder einverleibt hat ist der Hunger noch lange nicht gestillt. Ausserdem haben sie mit WhatsApp einen starken Konkurrenten beim Adresshandel. Das vermute ich jetzt mal einfach so.

Also startet Facebook eine neue Attacke einen neuen Service. Diesmal geht es um Eure Fotos. Ok, ok… Nur um die Fotos auf Euren Smartphones.
Facebook Fotosynchronisierung lädt die neu geschossenen Bilder automatisch auf die FB-Server. Dort gammeln die Bilder dann rum und warten darauf verwendet zu werden. Natürlich hat kein Fremder Zugriff auf Eure Bilder. Oder? Habt Ihr mal die AGB gelesen?
Nö? Ich auch nicht. Aber wenn man vorhat Fotosync zu nutzen sollte man sich das antun.

Aber praktisch isses ja schon. Wenn alle Bilder auf den Servern sind hat man ja quasi ein Backup. Immerhin. Aber doch nicht bei Facebook! Dann doch lieber bei einem der unzähligen anderen Cloud Anbietern. Die machen das auch für kein Geld. Und verschlüsselt wenn man möchte.

Hier noch ’n Interessanter Artikel zum Thema.
Ja, ist viel zu lesen. Aber kürzer als die FB-AGB.

;