Multiple Persönlichkeiten – There is an App for that!

Mehrfachbelichtung in unkompliziert.

Genau das macht DMD Clone.
Nach dem Start einfach das bis zu sieben Bilder hintereinander machen und dabei das smarte Telefon Eurer Wahl nicht bewegen. Das sieht dann so aus:

DMD Clone

Das war jetzt reichlich „Quick & Dirty“. Der Hintergrund ist ein bisschen wackelig und auch sonst könnte mehr Schärfe nicht schaden.
Wen das jetzt besonders stört, der sollte sich mit einer DSLR auf einem Stativ bewaffnen und im Anschluss im Bildbearbeitungsprogramm seiner Wahl mit Ebenenmasken rumschlagen.
Das ist dann allerdings nur noch überschaubar spontan …

Ich denke, die Bilder werden schon deutlich besser, wenn man das Telefon zum knipsen auflegt.

Die App gibt es für begrenzte Zeit für umme im AppStore und bei Google Play
Hier gibt es ein Erklärbar Video, das kurz und bündig auf die grundlegenden Funktionen eingeht.

Und hier, auf Instagram, könnt Ihr Euch ne Menge Bilder von Anderen anschauen.

Viel Spass damit.

 

 

Advertisements

Was macht das Internet eigentlich so den lieben, langen Tag?

Ähm, so das hier:

Was das Internet so macht …

Liebevoll zusammengestellt von Clickport,
gesehen auf  IndustryStock.

Bullenwagen klauen und die Innenstadt demolieren

Die Wahl ist rum und Mutti Frau Merkel hat gewonnen. So sehn Sieger aus. Sieger, mit denen keiner spielen will. Die ehemaligen Spielkameraden haben es ordentlich verkackt. Passt schon.

Aber direkt nach der Wahl war die Stimmung noch bestens.
So gut, dass gesungen wurde.
„Tage wie diese“ von den Toten Hosen.  Das habt ihr ja alle bestimmt schon gesehen. Hier trotzdem noch mal das Video. Aber nur ganz klein. Und macht nicht so laut.

Der ein oder andere wird sich fragen, was die Hosen dazu sagen.
Wenig überraschend hält sich die Begeisterung in engen Grenzen. Drüben auf ihrer FB Seite haben sie ein Statement abgegeben. Hier einige Auszüge:

Uns persönlich kam die Darbietung eher wie ein Autounfall vor …

Das grausam vorgetragene Lied war immer noch mit Abstand die beste Leistung, die die CDU in letzter Zeit hervorgebracht hat.

Kurz zusammengefasst: Sie fanden es scheiße und wollen nicht mit der CDU (mit der SPD übrigens auch nicht) in Verbindung gebracht werden.

Damit den Hosen nicht alleine die „Ehre“ erbracht wird von der Kanzlerin und ihren Spielgefährten (denen aus der eigenen Partei) schlecht wiedergegeben zu werden wurde ratz-fatz ein neues Tumblr gestartet.
Der / Die / Das Kanzlerkaraoke

Da gibt es dann so was. Und mehr.

Der am Besten bewertete Kommentar zu dem Video auf Youtube (hier gekürzt):

Bürgerrechte klauen und den Sozialstaat demontieren

passt ja auch ganz gut.

 

Schönen Tach noch & lasst die Bullenwagen stehen