The Chickening

Moin.
Ihr glaubt, es sei absurd jetzt schon wieder im Büro zu sitzen und zu tun, was andere von Euch erwarten? Nein. Das ist wirklich nicht absurd. Das ist nur Montag. Das fühlt sich morgen wieder besser an.

Das hier ist wirklich absurd: The Chickening.
Eventuelle Ähnlichkeiten zu The Shining sind durchaus beabsichtigt.

Und wer jetzt gar nicht mehr aufhören kann dieses Lied zu hören … bildschön:

Advertisements

The fuc#!ng Fly

The Fly.

Knackiger Kurzfilm (6 min.) über einen, der die …
Ach guggt n Euch einfach an, will hier nicht spoilern.

Nur so viel: Der Film könnte gut ne Szene aus snatch sein.

 

Ach ja, zwischendrin flackerte es mal kurz. Nix für Epileptiker.
Titelbild: Screenshot aus m Film.

Meine Fresse!

 

jc4bavl

Jetzt stellt Euch mal vor, alle Tiere hätten Menschenmünder.

Wenn das Eure Vorstellungskraft sprengt, könnt ihr auch einfach durch diese Galerie blättern.
Viel Spaß!

 

Podcasts

Musik, Hörspiele, Radio?

Was hört Ihr denn so beim Auto fahren, in der Bahn, im Bus oder auf den Wegen, die Ihr täglich so bewältigt? Seit 2009 sind das bei mir vorwiegend  Podcasts. Diese hier.

not-safe-for-workNot Safe For Work
Angefangen hatte alles mit der grandiosen internationalen Unterhaltungsgala „Not Safe For Work“ aus der Metaebene, die sich als unerschöpfliche Podcastquelle erwiesen hat.
Bei NSFW sitzen Tim Pritlove & Holger Klein an den Mikros und reden über „Gott und die Welt“. Das war lange Zeit sehr witzig zu hören. Aber im Frühling 2014 wurde das ENDE der Sendung verkündet, weil … war halt nicht mehr so witzig zu hören. Haben die Zwei dann auch gemerkt und die Mikros ruhen lassen. Aber (Tadaa) – sie sind wieder da. Besonders zu empfehlen ist die Sendung auf dem Chaos Communication Camp 2015. Hier entlang, bitteschön.

Raumzeitraumzeit_icon_600px_2-0
Auch aus der Metaebene kommt „Raumzeit“. Ein Podcast, der in Zusammenarbeit mit der ESA und dem DLR entstanden ist.
Raumzeit ist ein Interview-Podcast, der sich immer einem Thema pro Sendung widmet. Hier war leider auch eine längere Pause, die aber gerade zu Ende gegangen ist. Hier gehts zu neusten Folge.

CREcre-logo-cover-111215-150x150
Die Podcast Oma der Metaebene. Hier geht es im weitesten um die Themen Technik, Kultur & Gesellschaft. Es wird ein Thema pro Sendung mit einem Gast ausführlich besprochen. Mein letzter „CRE“ war die Folge 208 – Neuronale Netze. Da wird einem schon ganz anders. Spoiler: Die Computer werden die Macht noch nicht übernehmen. Erst mal.

FreakShowfreakshow
Die FreakShow hieß früher mal mobileMacs und wurde umbenannt, nachdem es über Macs nichts mehr zu reden gab. ;-) Allerdings wollen die 5 Jungs (es gab auch mal Mädchenbesuch) immer mal wieder mehr über Macs reden. Laut eigener Beschreibung wird hier über die Freuden und Schmerzen im Umgang mit moderner Technologie gesprochen. Es ging aber auch schon um Bier, Strickmaschinen und Gitarre spielen und tanzen. Für technikbegeisterte Hörer, die das Thema nicht zu ernst nehmen ist die FreakShow ist wirklich zu empfehlen.

Logbuch:NetzpolitikOld Notebook
Seit Ende 2011 berichten hier Tim Pritlove und Linus Neumann aus dem Themenkreis der Netzpolitik und verwandten Themen. Der Podcast ist quasi die akustische Erweiterung von Netzpolitik.org. Themenbedingt gibt es bei „Logbuch:Netzpolitik“ leider nicht so viel zu lachen – wären da nicht die sonnigen Gemüter der beiden Moderatoren.

Bisher waren die vorgestellten Podcasts alle aus der Metaebene. Aber da ist ja noch viel mehr:

AngDgK
Zum Beispiel „Der Buddler“
Der Buddler ist im echten Leben der Mirko und kann eine Menge über Archäologie berichten. Dafür beglückt er uns mit gleich zwei Podcasts. „Angegraben“ und „Das geheime Kabinett“. In Angegraben erscheinen in loser Folge Beiträge zu spektakulären Funden, Fundplätzen oder anderen Themen aus dem Bereich der Archäologie.
Das geheime Kabinett beschäftigt sich eher mit Themen, die in den Geschichtsbüchern so nicht zu finden sind. Meist aus gutem Grund.

Jung & NaivJ&N
Dazu muss glaube ich nicht mehr viel gesagt werden. Tilo Jung ist der Journalist gewordene Stachel im Arsch der Bundespressekonferenz.
Seine Duelle mit Herrn Cybert Seibert und Kollegen gibt es nicht nur als Podcast, sondern auch zum angucken auf YouTube und auf allerlei anderen sozialen Plattformen. Viel Spaß.

Methodisch inkorrektMI
Da weiss ich nie so, wie die das meinen „inkorrekt“ oder „in korrekt“. Macht aber nix. In jeder Sendung stellen Nikolas und Reinhard jeweils zwei frisch veröffentlichte Paper vor. Das gelingt meist sehr gut, wenn das Thema sich nicht zu weit von Physik entfernt ist. Zur Auflockerung gibt es zwischendurch das allseits beliebte China-Gadget von Reinhard, eine Bier Verkostung und das Experiment der Woche. Musik mit wissenschaftlichem Bezug gibt es auch in jeder Sendung zu hören. Naja. Ist manchmal gar nicht so schlecht.

Die Podcasts höre ich auf dem iPhone mit Overcast. Das schreibe ich hier nicht, weil ich der Meinung bin, dass Overcast der beste Player überhaupt ist, sondern weil die Podcast App von Apple unheimlich scheiße ist.

Liebe Podcaster, ich habe Eure Logos hierfür einfach so verwendet. Sagt mir Bescheid, wenn Ihr das nicht wollt. Dann lösch ich die. Echt.

Kleiner In-Sider: Biddeschön, Anja.

 

 

 

 

 

Heavy Metal riecht nach Fisch. Und Zimt.

Musik riecht. Sagt die Wissenschaft.

Das man Musik sehen kann, habe ich schon mal gehört. Aber das wir zur jeder Musikrichtung einen bestimmten Geruch wahrnehmen ist mir neu. Ist aber wohl so. Zumindest behaupten das eine Handvoll Wissenschaftler in einem Paper.

Hier ist der Link, der das Ganze noch weiter aufdröselt. Ich hab nur Bilder geguggt. Aufzugsgedudel (Piano) riecht nach Rose und Reggae eher so fruchtig. Sagen se.

Hier noch n paar Screenshots aus dem Paper.